Migliederbereich

Kwon Ki Do

Mitgliederbereich

Mudansha 無段者 - die Kyū-Grade (9. - 1. Kyū)


Der Begriff mudansha (Person ohne dan) bezeichnet einen Anfänger in der Stufe shu des Kwon Ki Do , und wird noch nicht als Wegschüler
angesehen. In diesem Übungsabschnitt betrachtet der Sensei das Potential im Übenden und stellt fest, ob dieser den
Anforderungen für spätere höhere Niveaus (yūdansha) entsprechen kann.


Auf dieser Stufe wird nur grundlegende Technik unterrichtet, doch das Talent des Übenden ist dabei nicht entscheidend:

getestet werden vor allem seine menschlichen Fähigkeiten. Die Graduierungen der mudansha nennt man kyū.

In ihnen durchschreitet der Übende neun Stufen, die sich in gekyū (Unterstufe), chūkyū (Mittelstufe) und jōkyū (Oberstufe) aufteilen.


Jede Stufe hat für sich eine eigene Bedeutung. Aus der Sicht des Weges (dō) ist die Stufe der kyū lediglich ein Test, ein durch die Zeit wirkendes Sieb. Die Psychologie des Unterrichts konfrontiert den Anfänger mit vorgeschriebenen Verhaltensregeln, die auf die eine oder andere Weise eine innere Auseinandersetzung in ihm auslösen.


Der Lehrer steht im Hintergrund und schaut auf das dadurch sichtbar werdende Potential im Schüler.


Dieses muss sich in einem eigenen Kampf von den Fesseln seines Ich befreien und Fähigkeiten wie Selbstüberwindung, Selbstdisziplin,

Vertrauen ins Ideal, Achtung, Bescheidenheit, Loyalität und vieles mehr entwickeln.

Deshalb erfolgt seitens des Sensei kein Eingriff, wenn es um die Struktur des grundlegenden Denkens im Schüler geht. Die wahre Haltung muß
sichtbar werden, so, wie sie wirklich ist, ohne Maske.


Gekyū - Unterstufe der Farbgurte, erste Teststufe für Anfänger


Die untere Stufe der kyū ist eine elementare Teststufe. Schüler der Unterstufe (9. bis 7. kyū) üben ungefähr zwei Jahre lang
unter der Aufsicht ihres Lehrers das grundlegende technische System ihres Stils. Doch es ist eine Selbsttäuschung, wenn
Schüler sich aufgrund ihrer technischen Fähigkeiten selbst in die Gürtelhierarchie einstufen wollen.


Im Hintergrund der körperlichen Übung beginnt bereits in der Unterstufe ein psychologischer Selbsterfahrungsprozess,

den nur der Lehrer kennt und lenkt. Z.B. dient das strenge Regelsystem des budō, das so viele Schüler dieser Stufe veranlasst, auf die Barrikaden zu gehen, dem Zweck, dieses psychologische Niveau heranzubilden.


Die Unterstufe ist dazu da, im Schüler die Fähigkeit zur Hingabe, seine Konsequenz in der Selbstdisziplin, seinen strebsamen
Willen, seine Geduld, seine rechte Begegnung mit anderen und seine Lernfähigkeit auszubilden.


Kwon Ki Do Prüfungsprogramm – Gelber Streifen (9. Kyu - kukyū)


Als 9. kyū zeigt der gelbe Streifen, dass du die erste Hürde geschafft hast. Du bist den ersten Schritt auf deinem Weg gegangen.

Du kennst schon die Lehrer der Schule und begegnest ihnen mit Aufmerksamkeit und Respekt.
Du zeigst deine allgemeine Haltung, indem du pünktlich und regelmäßig zum Training kommst und mitteilst, wenn du nicht teilnehmen kannst.


Dein Gi ist stets sauber und ein Bild deiner inneren Haltung. Du weißt, dass ein dōjō mehr ist als einfach nur ein Trainingsraum,
und dass wir unsere Achtung und Hingabe zeigen, indem wir es gemeinsam sauber und ordentlich halten.


Du kennst die dōjōkun und weißt, dass sie für die Übung und die Tiefe deines Kwon Ki Do von unerlässlicher Bedeutung ist. Du gehst stark und
voller Energie einen Schritt nach dem anderen.


Informationen unter www.kwonkido.de und kwonkido@web.de


 

1. Kata:


Kata:  ISA - Kuro to shiro 黒と白 / TAIKYOKU SHODAN 太極初段 / KEN JUTSU KATA ICHI 剣術型 一



 

2. Kihon:


Stände und Schrittfolgen: Kiba Dachi / Zenkuzu Dachi / Kokuzu Dachi / Suri Ashi


Arm- und Schlagtechniken: Oi + Gyaku Zuki / Mawashi Empi / Mae Age Empi / Yoko Empi / Tetsui Age Uchi


Abwehr- und Blocktechniken: Gedan Barai / Soto Uke / Age Uke / Shuto Gedan Barai

 

Bein- und Fußtechniken: Mae Geri / Mawashi Geri / Hiza Geri


 

3. Katana:


Anfangszeremonie, richtiges ziehen und Rückführen des Schwertes


Haltung: Gedan-no-kamae, Chudan-no-kamae, Jodan-no-kamae


Kata: Ken Jutsu Kata Ichi


Techniken: Schnitt von Oben nach unten (Senkrecht), Schnitt von links nach rechts und umgekehrt (Waagrecht),

Schnitt von oben nach unten und von unten nach oben (Diagonal)


Anmerkung - Die Begriffe für die Schwerttechniken werden noch bekannt gegeben!

  

 

4. Kihon Ippon Kumite:


1. Abwehr eines Jodan Oi Zuki aus Gedan Kamae mit Age Uke in Zenkuzu Dachi; Konter mit  Gyaku Zuki zum Körper.

 

2. Abwehr eines Chudan Oi Zuki aus Gedan Kamae mit Soto Uke in Zenkuzu Dachi; Konter mit Gyaku Zuki zum Kopf.


3. Abwehr eines Mae Geri aus Kokuzu Dachi mit Gedan Barai in Zenkuzu Dachi; Konter mit Gyaku Zuki in Zenkuzu Dachi zum Kopf.

 

4. Abwehr eines Jodan Oi Zuki aus Gedan Kamae mit Shotu Age Uke in Zenkuzu Dachi; Konter mit Mae Age Empi in Chisai Zenkuzu Dachi.

 

5. Abwehr eines Mawashi Zuki mit Shuto Uke (Sagurite Uke) in Chisai Zenkuzu Dachi; Konter mit Gyaku Mawashi Empi und Gyaku Tetsui Mawashi Uchi zum Kopf.

 

6. Abwehr eines Mae Geri aus Kokuzu Dachi mit Shuto Gedan Barai in Kokuzu Dachi; Konter mit Oi Tetsui Mawashi Uchi und Gyaku Mawashi Empi zum Kopf.


 

5. Goshin:


1. Ausgangsposition: Kragen halten / Würgen mit beiden Händen

 

2. Ausgangsposition: Einarmiges Kragenhalten und Ohrfeige oder Haken

 

3. Ausgangsposition: Seitliches Schulterhalten

 

4. Ausgangsposition: Rücken an Wand, ableiten von Hand- und Faustangriffen

 

 

6. Pratzen- und Partneranwendungen aus dem Training

 

Partnerübungen mit Handschuhen und Pratzen – Frei und mit Vorgaben

 


7. Theorie




Kwon Ki Do Prüfungsprogramm – Gelb-Orangener Streifen (8. Kyu - hachikyū)


Mit dem 8. Kyu näherst du dich bereits dem Orangenen Streifen. Du hast inzwischen viele Trainingsstunden hinter dich gebracht.


Vieles musst du wiederholen, um es richtig zu lernen. Von vielem weißt du noch nicht, wofür es gut ist. Aber du zeigst deine Geduld und deine Bereitschaft zum Lernen, indem du der Unterweisung deiner Lehrer mit Aufmerksamkeit folgst.


Du weißt, dass du auch Geduld mit dir selbst haben musst, weil vieles noch nicht so gut klappt, wie du es dir vorstellst.

Aber du weißt, dass du es schaffen kannst, wenn du immer wieder gut zuhörst und hellwach bist.


Wenn dein Lehrer dich verbessert, nimmst du es ohne inneren Widerstand, sondern mit Dankbarkeit an, denn du weißt inzwischen,
dass nur er dir bei deinem Fortschritt in der Kampfkunst helfen kann.


 

1. Kata:


Aus dem Programm vom gelben Streifen:

ISA / TAIKYOKU SHODAN / KEN JUTSU KATA ICHI


Dazu neu:

RAIDO / WUNJO / KEN JUTSU KATA NI


2. Kihon:


Aus dem Programm vom gelben Streifen:

Stände und Schrittfolgen:

Kiba Dachi / Zenkuzu Dachi / Kokuzu Dachi / Suri Ashi


Dazu neu:

Stände und Schrittfolgen:

Kosa Dachi / Sanchin Dachi / Moto Dachi / Fudo Dachi / Yori Ashi / Mawate in Anwendung auch im Stand


Aus dem Programm vom gelben Streifen:

Stoß- und Schlagtechniken:

Oi + Gyaku Zuki / Mawashi Empi / Mae Age Empi / Yoko Empi / Tetsui Age Uchi


Dazu neu:

Stoß- und Schlagtechniken:

Shuto Age Uchi / Mawashi Zuki / Uraken Uchi / Teisho- Shotei Uchi / Morote Zuki


Aus dem Programm vom gelben Streifen:

Abwehr- und Blocktechniken:

Gedan Barai / Soto Uke / Age Uke / Shuto Gedan Barai

 

Dazu neu:

Abwehr- und Blocktechniken:

Uchi Uke / Kosa Uke


Aus dem Programm vom gelben Streifen:

Bein- und Fußtechniken:

Mae Geri / Mawashi Geri / Hiza Geri


Dazu neu:

Bein- und Fußtechniken:

Yoko Geri / Ura Mawashi Geri / Ushiro Geri / Gyaku Kakato Geri / Kakato Geri

 

3. Katana:


Aus dem Programm vom gelben Streifen:

Anfangszeremonie, richtiges ziehen und Rückführen des Schwertes


Haltung: Gedan-no-kamae, Chudan-no-kamae, Jodan-no-kamae


Aus dem Programm vom gelben Streifen:

Kata: Ken Jutsu Kata Ichi


Dazu neu:

Kata: Ken Jutsu Kata Ni


Aus dem Programm vom gelben Streifen:

Techniken:

Schnitt von Oben nach unten (Senkrecht), Schnitt von links nach rechts und umgekehrt (Waagrecht), Schnitt von oben nach unten und von unten nach oben (Diagonal)


Dazu neu:

Techniken:

Stich zum Bauch, Stich zum Hals, Schnitt von oben nach unten und umgekehrt mit Rückhandführung (Diagonal)


Anmerkung - Die Begriffe für die Schwerttechniken werden noch bekannt gegeben

 

 4. Kihon Ippon Kumite:


Aus dem Programm vom gelben Streifen:

1. Abwehr Jodan Oi Zuki aus Gedan Kamae mit Age Uke in Zenkuzu Dachi; Konter mit Gyaku Zuki zum Körper.

 

2. Abwehr Chudan Oi Zuki aus Gedan Kamae mit Age Uke in Zenkuzu Dachi mit Soto Uke; Konter mit Gyaku Zuki zum Kopf.

 

3. Abwehr eines Mae Geri aus Kokuzu Dachi mit Gedan Barai in Zenkuzu Dachi; Konter mit Gyaku Zuki in Zenkuzu Dachi zum Kopf.

 

4. Abwehr eines Jodan Oi Zuki aus Gedan Kamae mit Shotu Age Uke in Zenkuzu Dachi; Konter mit Mae Age Empi in Chisai Zenkuzu Dachi.

 

5. Abwehr eines Mawashi Zuki mit Shuto Uke (Sagurite Uke) in Chisai Zenkuzu Dachi, Konter mit Gyaku Mawashi Empi und Gyaku Tetsui Mawashi Uchi zum Kopf.

 

6. Abwehr eines Mae Geri aus Kokuzu Dachi mit Shuto Gedan Barai in Kokuzu Dachi; Konter mit Oi Tetsui Mawashi Uchi und Gyaku Mawashi Empi zum Kopf.


Dazu neu:

7. Abwehr eines Jodan Oi Zuki aus Gedan Kamae mit Morote Shuto Soto Uke; Konter mit Teisho Age Uchi

 

8. Abwehr eines Chudan Oi Zuki aus Gedan Kamae mit Soto Uke in Zenkuzu Dachi (langes Bein wird nach hinten gesetzt); Konter direktes umsetzen in Kiba Dachi mit Yoko Chudan Empi.

 

9. Abwehr eines Mae Geri aus Kokuzu Dachi mit Gyaku Gedan Barai in Zenkutsu Dachi; Konter mit Jodan Oi Zuki und Gyaku Chudan Zuki in Zenkutsu Dachi.

 

5. Goshin:


Aus dem Programm vom gelben Streifen:

1. Ausgangsposition: Kragen halten / Würgen mit beiden Händen

 

2. Ausgangsposition: Einarmiges Kragenhalten und Ohrfeige oder Haken

 

3. Ausgangsposition: Seitliches Schulterhalten

 

4. Ausgangsposition: Rücken an Wand, ableiten von Hand- und Faustangriffen


Dazu neu:

5. Ausgangsposition: Stoßen von hinten und vorne mit beiden Händen gegen die Schultern

 

6. Ausgangsposition: Einseitiges greifen des Handgelenks parallel und überkreuzt

 

7. Ausgangsposition: Beidseitiges greifen der Handgelenke, im Stand und mit Zug nach vorne.

 

8. Ausgangsposition: Abfangen eines Mae Geri mit anschließendem Wurf (Hiza Guruma)

 

6. Pratzen- und Partneranwendungen aus dem Training


Partnerübungen mit Handschuhen und Pratzen – Frei und mit Vorgaben

 

7. Theorie

© Alle Rechte vorbehalten